Brigitte
Voss-Balzarini ist in Bern aufgewachsen, in Ostermundigen, als Erstgeborene von 5 Kindern. Um sich mehr auf die beruflichen Ziele zu konzentrieren und sich somit den endlosen Haushaltarbeiten, als Aelteste zu entziehen, zog Brigitte schon mit knapp 16 Jahren von zu Hause aus und war von dem Tag an ganz auf sich alleine gestellt. Nach Abschluss der Handelsschule studierte Brigitte mehrere Jahre Psychologie und die gesunde Ernährungsweise im Heimstudium. Im Jahre 1981 wurde sie über Nacht bekannt mit dem Titel der Miss Schweiz 1981/82. Ihr Leben und Ihre Berufswünsche veränderten sich innert kurzer Zeit und sie arbeitete 10 Jahre lang als Fotomodell im In- und Ausland. Ein Beruf der sie in viele verschiedene Länder brachte, wo sie sich interessiert mit den diversen Lebensgewohnheiten auseinander setzte.

Als sie 1993 den Grossindustriellen und Erfinder von IMCO WATERLESS (ein Kochsystem für gesünderes Kochen) Antonio Balzarini, heiratete, lebte sie unter anderem auch fast 10 Jahre in Rom. Sie nahm dort an einigen italienischen Filmen teil und konzentrierte sich ebenfalls wieder auf das Thema des gesünderen Lebens. Das war einer der Gründe, des Beratungsgeschäftes Brigitte s Beauty Body Shop in Zürich. Als Ihre Töchter- heute fast 22 und 18 Jahre alt- zur Welt kamen, gab sie Ihre Beschäftigung rund um die Schönheit auf und widmete sich ganz ihrer Familie.

Aber noch hatte sie für sich, wie sie das so schön zu sagen pflegt, nicht den 100 prozentigen Beweis, dafür, dass man nicht ganz weg ist, wenn man stirbt. Als sie Steve Lee, dem Gotthard Rocksänger im Jahr 2002 begegnete, liess sie sich, wie sie das sehr schön in ihrem Buchmein Leben mit Stevebeschreibt, von ihrer Intuition führen. Diese innere Stimme war für sie so normal wie alle anderen etwas paranormalen Begebenheiten, die sich bei ihr schon in jungen Jahren zeigten. Mit Steve, einem sehr begabten und ebenfalls spirituellen Menschen lebte sie über 7 Jahre lang ihre ganz grosse Liebe. Diese Liebe war so tief, dass Brigitte den Moment, als Steve Lee leider auf ihrer gemeinsamen Harleyreise durch Indianergebiet in der USA, an ihrer Seite tödlich verunglückte, so intensiv erlebte, wie noch keinen Tod in der Familie, zuvor. Alle Menschen um Brigitte herum wunderten sich über ihre Reaktionen und ihr Leuchten in den Augen, in einer Situation in der andere Liebende mit verschwollenen Augen zusammen brechen. Sie sah wie ein kleines Licht aus dem Körper ihres geliebten Lebenspartner emporstieg und hörte seine Stimme in ihrem Kopf, die sie noch aufforderte, auf die Autobahn rauf zu laufen und den Truckfahrer , der Mann der für Steves Tod verantwortlich war ,zu trösten, weil dieser nicht mehr leben wollte. Nach seinem Ableben verbrachte Steve noch über 3 Wochen mit seiner Brigitte, in seinem Hause, zurück in der Schweiz. Als er sich endgültig verabschiedete, erschien er ihr in seinem Lieblingsoutfit, lächelnd und ganz glücklich. Er nahm ihr Gesicht in seine Hände und küsste sie ein letztes Mal….und es war einfach wunderschön und wie echt, teilte sich Brigitte danach mit eben diesen leuchtenden Augen mit. Nun wo sie weiss, dass es mehr als sicher ein Leben nach dem Tode ein wunderbares Leben gibt und sie durch diesen Tod auch eine tiefe Bewusstseinsveränderung durchlebte, hat sie sich mit grosser Leidenschaft diesem immer mehr öffentlichen Thema gewidmet.

Seit 2012 besuchte Brigitte bis heute, das Arthur Findlay College in Stansted, um dort Medialität zu studieren und viele andere Ausbildungen, auch in der Schweiz, rund um Medialität Heilung und die tieferen Ebenen der Trance ebenfalls zu erlernen. Sie arbeitet heute als Achsamkeits - und Meditationstrainerin, sowie mediale Beraterin und spirituelle Heilerin, vorallem in der deutschen Schweiz. (Siehe Therapieadressen)